Download kostenloser Stl. Dateien (Corona Virus)

.STL Datei zum Drucken eines Behelfsmundschutzes (Mund- und Nasen-Maske, Gesichtabdeckung, Behelfs-Maske)


Grundlegendes

Dieses 3D-Modell wurde von keiner Aufsichtsbehörde genehmigt und wurde keinen Labortests unterzogen.
Es handelt sich um einen Prototyp. Wir können die Funktion nicht garantieren, daher verwenden Sie es auf eigenes Risiko.



  FLEX TPU Material 3D-Druck-Behelfsschutzmaske kostenloser DOWNLOAD

HINWEIS: In der Druckvorschau wir die Wabenstrucktur (Öffnungen für den Filter) nicht angezeigt. Damit diese aber gedruckt wird, müssen die Druckeinstellungen "Software-/ Slicer-/ Druck-Einstellungen" weiter unten beachtet werden. Punkt: "bottom layer (unterste Schicht) = 0"

Hier findest du das passende 3DZ FLEX TPU Filament.


Erklärung

Die Maske besteht aus zwei teilen. Dem Gehäuse (Maskenrahmen) und der Kappe, welche den Filter fixiert.

Für sein korrektes Funktionieren sind mehrere Faktoren notwendig und müssen strikt eingehalten werden. Der wichtigste ist, dass die Stücke perfekt gedruckt werden müssen, ohne Lücken zwischen den Schichten und mit der bestmöglichen Verschmelzung zwischen den Layern (Schichten). 

Es ist sehr wichtig, einen geeigneten Filter mit ausreichender Filterkapazität zu verwenden oder so nah wie möglich an zugelassene professionelle Masken heranzukommen


WELCHE FILTER?
Sie sollten einen FFP3-Filter (wie z.B. N95) oder zumindest FFP2 verwenden. Sollten Sie kein zugelassenes Filtermaterial haben, gibt es mehrere Alternativen, die relativ einfach zu erhalten sind, mit verschiedenen Graden der Filtereffizienz auf der Basis von 1-Mikron-Partikeln.
(Informationen entnommen aus: https://smartairfilters.com/en/blog/best-materials-make-diy-face-mask-virus)
OPERATIONSMASKE_____________97%
STAUBSAUGERBEUTEL__________95%
GESCHIRRTUCH________________83%
BAUMWOLLMISCHUNG___________74%
100% BAUMWOLL T-SHIRT________69%
Seide_________________________58%


Als Druckmaterial wird flexibles TPU Filament empfohlen (Materialinfos siehe hier).
Aus 500g FLEX TPU Filament Material können ca. 10 Masken gedruckt werden.


Software-/ Slicer-/ Druck-Einstellungen

Als Druckmaterial wird flexibles TPU Filament empfohlen (Materialinfos siehe hier).
Hier findest du das passende 3DZ FLEX TPU Filament.

top layer (oberste Schicht) = 0
bottom layer (unterste Schicht) = 0 (damit die Wabenstruktur zum Vorschein kommt)
outer layer (Außenschicht) = 3
Infill (Füllung) = 50%


Montageanleitung

Legen Sie nach dem 3D-Druck einen Papier Filter auf den perforierten Bereich der "Filter-Kappe" und klemmen Sie dann die Filter-Kappe (samt Filter) auf die Vorderseite des Maskengehäuses.
Dann binden Sie Fäden oder Bänder an die vier Ecken der vorderen Filter-Kappe fest, um die Maske an den Kopf bzw. an den Ohren zu befestigen.

 

Reinigung

Auch wenn die Maske korrekt gedruckt ist und die entsprechenden Filter gut installiert sind, besteht immer noch ein hohes Kontaminationsrisiko durch die Handhabung der Maske selbst (durch Berühren mit den Händen).
Sie sollten die gedruckten Teile immer mal wieder desinfizieren. Dazu ist eine Möglichkeit, jedes Stück in einer Lösung aus Wasser mit Bleichmittel (oder stattdessen Seife) zu waschen. Sie sollten die Filter nicht nass machen, sonst verlieren sie ihre Wirksamkeit! Auch sollte die Maske nicht getragen werden, solange die Teile nicht getrockent sind oder noch Dämpfe abgeben.
Ersetzen Sie die Filter nach ca. 30 Tagen oder nach ca. 40 Stunden Gebrauch.

 

Weitere Druckobjekte


Gesichts-Schild-Barriere
(PETG Material empfohlen)

3D-Druck-Gesichts-Schild-Halterung.zip



Nachfolgendes Druckobjekt kann helfen, die Maske an Ort und Stelle zu halten, während der Druck um die Ohren herum reduziert wird.
(Flexibles Material empfohlen)

3D-Druck-Maskenhalterung-Ohr-Frei.zip


 

Bilder


Coronavirus (COVID-19) MaskeCoronavirus (COVID-19) 3D Druck Maske download part2Coronavirus (COVID-19) 3D Druck Maske download part2

 
  FLEX TPU Material 3D-Druck-Behelfsschutzmaske kostenloser DOWNLOAD

Hier findest du das passende 3DZ FLEX TPU Filament.